Vorsicht bei Werbung zur Weltmeisterschaft

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am 12. Juni wird die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien eröffnet. Und viele Unternehmer wollen ein Stück vom großen Bekanntheitskuchen haben und mit dem Großereignis Werbung machen. Das beginnt bei Gewinnspielen und Rabattaktionen und reicht bis zu speziellen Produkten. Doch Vorsicht: Die FIFA™ hat nicht nur das offizielle Emblem der FIFA WM 2014™, das offizielle Maskottchen der FIFA WM 2014™ und den Pokal der FIFA Fußballweltmeisterschaft™ markenrechtlich schützen lassen, sondern auch Einzelbegriffe oder Kombinationen von Begriffen – und zwar für Deutschland, die gesamte EU und teilweise sogar weltweit. Dazu gehören z.B. „WM BIER“, „FAN FEST“, „FIFA WORLD CUP“, „BRAZIL 2014“, „WM 2014“, „World Cup 2014“, „FIFA WM“.

Ja, “WM 2014″ ist markenrechtlich geschützt. Nun kann man darüber diskutieren, ob das zulässig ist oder nicht, es ist so. Wer also Werbung mit der Weltmeisterschaft machen will, sollte sich qualifi¬zierten Rechtsrat einholen. Denn es ist stets vom Einzelfall abhängig, welche Art von Werbung gestattet ist und welche nicht. Wer gegen die Regeln verstößt, dem drohen von der FIFA Ab¬mah¬nungen, einstweilige Verfügungen und Klagen, die erhebliche Anwalts- und Ge¬richtskosten verursachen können und das gesamte, für Werbung vorgesehene Jahresbudget vor allem kleinerer Unternehmen übersteigen.
Die IHKs haben dazu Infoblätter heraus gegeben, die man kostenlos downloaden kann.

In jedem Fall sollte auf die Verwendung bildlicher Logos und Embleme der FIFA ohne entsprechende Lizenz sowie die Verwendung geschützter Markennamen der FIFA als Teil eines Produkt¬namens, z. B. „WM-Brezeln“ oder „WM-Hut“ verzichtet werden.

Einen Überblick über alle von der FIFA geschützten WM-Marken gibt es bei den offiziellen Markenregistern, die unter www.dpma.de – Marke –> Recherche –> Links (eSearch plus für EU-Marken, ROMARIN für internationale Markenregistrierungen, sowie DPMA-Register für deutsche Marken) zu finden sind. Im Feld Markeninhaber einfach „FIFA“ eingeben.

Die FIFA informiert unter http://de.fifa.com/worldcup/organisation/marketing/brand-protec-tion/index.html über den Schutz ihrer Markenrechte.

Wir werden in den kommenden Tagen und Wochen immer wieder Beispiele von Werbeaktionen vorstellen, die man im Zusammenhang mit der Weltmeisterschaft durchführen kann.

Diesen Artikel haben wir für Sie gefunden auf:


http://www.kmu-marketing-blog.de/2014/04/vorsicht-bei-werbung-zur-weltmeisterschaft/

Diesen Artikel teilen:

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.