Real Time Bidding: 2017 werden die weltweiten Ausgaben in RTB rund 21 Mrd. US-Dollar betragen

Real Time Bidding: 2017 werden die weltweiten Ausgaben in RTB rund 21 Mrd. US-Dollar betragen
RTB hat sowohl für Advertiser als auch für Publisher enorme Vorteile – eine Erklärung und Prognose, wie sich der Markt zukünftig entwickelt.

Im Rahmen des Research Roundtables von RoeverBroennerSusat (RBS) und GP Bullhound in Hamburg wurden interessante Zahlen zum RTA vorgestellt. Das Hauptaugenmerk der Veranstaltung lag auf der Entwicklung und dem aktuellen Stand vom RTB. Jens Jokschat, CEO und Co-Gründer von d3media, gab zusammen mit Thomas Promny, ebenfalls Co-Gründer von d3media und Online-Unternehmer, Einblicke in die Praxis des RTB-Geschäfts. Andy Cocker, Co-Gründer von Infectious Media, sorgte ebenfalls für fachlichen Input.

2017 wird der RTB-Anteil der gesamten Investitionen in Display Advertising in Deutschland bei 27 Prozent liegen

Nach den Vorträgen der Experten konnte man eines festhalten: der Programmatische Handel wird in Zukunft stetig zunehmen. Laut Andy Cocker wird der Anteil des RTB 27 Prozent der gesamten Investitionen in Display Advertising in Deutschland ausmachen. Derzeit liegt er bei etwa 15 Prozent.

Unbenannt

Diesen Artikel auf OnlineMarketing.de zu Ende lesen

Deutsche Post Online Marketing

Diesen Artikel haben wir für Sie gefunden auf:


https://onlinemarketing.de/news/real-time-bidding-2017-werden-die-weltweiten-ausgaben-in-rtb-rund-21-mrd-us-dollar-betragen?utm_source=feed&utm_medium=reader

Diesen Artikel teilen:

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.