Psychologisch wertvoll – 5 Tipps, um tiefere Beziehungen zu deiner Community aufzubauen

© Rawpixel - Fotolia

Wer es schafft, auf seinen Social Media Profilen authentische und langfristige Beziehungen zu seinen Fans zu pflegen, hat die Nase vorn.

Marken sollten versuchen, mit ihrer Online-Community freundschaftliche und positive Beziehungen aufzubauen. In der Realität findet man unter den Fans einer Seite allerdings häufig jene, die nur darauf aus sind, Sonderangebote in Anspruch zu nehmen oder etwas anderes als „Belohnung“ für das Liken zu bekommen. Die letztere Gruppe von Fans bleibt in der Regel auch dabei, etwas umsonst bekommen zu wollen, während die „echten“ Fans, die grundsätzlich Interesse an den Themen einer Seite haben, auch zu Kunden werden (können).

Pratik Dholakiya hat sich in einem Blogartikel auf Unbounce damit befasst, wie man Kenntnisse aus der Psychologie nutzen kann, um nachhaltige Beziehungen mit einer Community aufzubauen. Diese fünf Tipps können dir dabei helfen:

1. Lass es menscheln

Du kannst es deinen Nutzern erleichtern, sich mit deiner Seite zu identifizieren, indem du die Menschen hinter dem Social Media Profil zeigst: Du kannst beispielsweise jeden Post oder Tweet von dem Teammitglied unterschreiben lassen, das für den Beitrag verantwortlich ist. Alternativ ist es möglich, auf deinem Titel- und Profilbild Mitarbeiter zu zeigen und in Facebook Posts Einblicke hinter die Kulissen zu gewähren.

 

Diesen Artikel auf OnlineMarketing.de zu Ende lesen

Diesen Artikel haben wir für Sie gefunden auf:


https://onlinemarketing.de/news/psychologisch-wertvoll-5-tipps-um-tiefere-beziehungen-zu-deiner-community-aufzubauen?utm_source=feed&utm_medium=reader

Diesen Artikel teilen:

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.